Spanien: EUR 30.000,- Strafe wegen falschem Cookie Banner

Die spanische Datenschutzbehörde spricht eine Strafe von EUR 30.000,- wegen der fälschlichen Verwendung eines Cookie Banners aus.

Die spanische Aufsichtsbehörde hat gegen die Billigfluggesellschaft Vueling Airlines SA eine Strafe von EUR 30.000 wegen eines falschen Cookie Banners ausgesprochen.

Anstatt ein Tool für die Verwaltung von Cookies zu verwenden hat das spanische Unternehmen drauf hingewiesen, dass es dem Nutzer überlassen ist, seinen Browser derart zu konfigurieren, damit keinerlei Cookies geschrieben und damit Daten gesammelt werden können. Dies hat die spanische Datenschutzbehörde als Verstoß gegen das Datenschutzrecht gewertet und letztendlich die Strafe dafür ausgesprochen.

Die Entscheidung der Behörde zeigt mit Hinblick auf das EuGH-Urteil vom 1.10.2019 ganz klar in welche Richtung es bei der Verwendung von Tracking-Tools auf der Webseite gehen wird. Webseitenbetreiber werden in Zukunft nicht darum herum kommen, selbst technische Maßnahmen zu setzen, um wirksame Einwilligung für die Verwendung von Tracking Tools zu ermöglichen. Es ist daher dringend anzuraten, dass Webseitenbetreiber den Einsatz eines Cookie-Management-Systems auf Ihrer Webseite in Betracht ziehen. 

Sollten Sie Interesse an einem derartigen Tool haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung oder lösen Sie eine Testlizenz für WebCare in unserem Store unter store.datareporter.eu.

Sie wollen mehr zum Thema Cookie-Banner erfahren?

Dann entdecken Sie WebCare – Datenschutz für Ihre Webseite, vollautomatisch und immer aktuell!